Einsatzinfos

Baum auf Straße, Gemeindegebiet Barßel

Datum:

09.02.2020

Ort:

Gemeinde Barßel

Einsatzkategorie:

Technische Hilfeleistung

Fahrzeuge:

HTLF 16/25, HLF 20, MTF, GW-L2,

Verfasser:

Feuerwehr Barßel (RT)

Foto:

Friedhelm Kröger [PW Feuerwehr Barßel]

Zu diversen Sturmeinsätzen - insgesamt 10 Stück - wurde die Feuerwehr Barßel am Sonntag, dem 09.02.2020, ab 14 Uhr alarmiert. Bereits am frühen Morgen befanden sich unsere Kameraden und Kameradinnen im Einsatz um einen Dachstuhlbrand zu bekämpfen (Einsatz Nr. 6 – 2020). Aufgrund des gemeldeten Sturmtiefs "Sabine" mit starken Orkanböen, welche ab Mittags 12 Uhr beginnen sollten, ließ auch der erste Einsatz um 14 Uhr nicht auf sich warten. Parallel zum Einsatz wurde im Feuerwehrhaus eine Führungsstelle eingerichtet, um die Einsätze von dort aus zu koordinieren. Bei der Leitstelle in Oldenburg gemeldete Bäume oder Sturmschäden wurden somit der Führungsstelle mitgeteilt, welche dann ihre Einsatzfahrzeuge koordinierte. Um auf neue Einsätze direkt reagieren zu können blieb man nachdem ersten Einsatz direkt im Feuerwehrhaus. Auch weitere Einsätze ließen nicht lange auf sich warten so ging der Nachmittag sehr schnell um. Die meisten Einsätze wurden von umgestürzten, alten Bäumen verursacht.

Einer der wohl umfangreichsten Einsätze wurde uns um ca. 17:10 Uhr gemeldet. Es handelte sich um 2 etwa 18 Meter hohe Tannen, welche sich bereits aus dem Boden gelöst hatten und drohten auf ein nebenstehendes Haus zu stürzen. Um die Bäume sicher zu entfernen und keine Einsatzkräfte sowie Anwohner in Gefahr zu bringen wurde unser GW – L2 mit der Seilwinde zur Einsatzstelle geordert. Mit der Seilwinde wurde die erste Tanne gesichert und angesägt bis sie letztlich von der Seilwinde zur Seite weggerissen werden konnte und quer auf die nebenstehende Freifläche gelegt wurde. Auch die zweite Tanne wurde mit der Seilwinde gesichert und wie die erste gefällt. Da nach dem Fällen der beiden Tannen keine Gefahr mehr für die Anwohner ausging, wurden diese nicht weiter zersägt und die Kameraden verließen die Einsatzstelle.

Einsatzbilder