Spende Sicherheitsdienst Höhl an Feuerwehr & Jugendfeuerwehr Barßel

Eine Spende in Höhe von 1000 Euro hat die Freiwillige Feuerwehr Barßel vom Unternehmen Sicherheitsdienstleistung Höhl aus Barßel erhalten. 500 Euro davon sind für die Jugendfeuerwehr bestimmt. Das Geld dient der Anschaffung einer „Teufelanlage“. Die anderen 500 Euro hat die aktive Wehr zur freien Verfügung. „Die Jugend hat aufgrund der Pandemie bereits auf vieles verzichten müssen. Daher die Spende“, so das Ehepaar Sandra (rechts) und Stefan Höhl (2.v.l.).

 

Mit dem weiteren Geldbetrag sollte die aktive Wehr überrascht werden. Gemeindebrandmeister Uwe Schräder (2.v.r.), Jugendwart Marty Pyrchalla (3.v.l.) und seine Stellvertreter Michael Bissa (links) und Axel Bümmerstede dankten dem Ehepaar für die Spende.

Bilder