Wir dürfen wieder

Nach langer Zeit war es am gestrigen Montag, den 22.06.2020, endlich so weit und wir durften wieder einen Dienstabend abhalten. Natürlich nur unter Hygieneauflagen und Abstandsregeln. Derzeitig sind auch noch keine Dienste erlaubt, in denen wir mit den Geräten aus unseren Fahrzeugen arbeiten, sondern erstmal nur Theorie. Aber wie läuft es bei uns nun allgemein weiter mit den ganzen Regeln rund um Corona?

Als aller erstes vorweg, wir sind weiterhin uneingeschränkt für euch in Bereitschaft und rücken auch weiterhin wie gewohnt zu Einsätzen aus, um die Bevölkerung der Gemeinde Barßel zu schützen. Nur werden unsere Fahrzeuge nicht mehr so besetzt wie es vor Corona war. Wurden die beiden ersten Fahrzeuge sonst immer in Gruppenstärke (9 Feuerwehrfrauen/männer) besetzt, so rücken diese nun nur noch mit einer Staffelbesetzung (6 Feuerwehrfrauen/männer) aus. Dies hat für uns Einsatztaktisch keinen Nachteil, da wir auch in einer Staffel voll einsatzfähig sind. Nur die Aufgaben, die jeder Feuerwehrmann vor Ort zu erledigen hat, werden somit etwas mehr.

Neben den Änderungen bei Einsätzen ändert sich bei uns auch einiges auf unseren Dienstabenden. Seit dem 22.06.2020 starten die Dienste in unseren Gruppen, nicht mehr wie sonst mit allen Feuerwehrkameraden, im Feuerwehrhaus. So ist an dem einen Montag die Gruppe 1 im Feuerwehrhaus, am Montag darauf die Gruppe 2 und am folgenden Montag, dann die Gruppe 3 danach beginnt die Gruppe 1 wieder und alles beginnt von vorne. Aber was dürfen wir derzeitig überhaupt machen? Derzeitig ist nur Theorieunterricht erlaubt. Aber auch das gehört im Feuerwehrdienst dazu, auch mal die trockenen Themen zu behandeln. Neben den Abstandsregeln von 1,5 Metern zu unseren Kameraden gilt auch das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung im Feuerwehrhaus. Denn auch wir wollen uns untereinander nicht anstecken.

Wir hoffen, dass wir bald wieder in unseren normalen Dienstalltag zurückkehren können. Aber an aller erster Front steht, dass unsere Feuerwehr einsatzbereit bleibt und unsere Kameradinnen und Kameraden gesund und munter bleiben.

Gemeinsam gegen Corona

#FeuerwehrBarßel #GemeinsamGegenCorona

Bilder