Dienstabend Beleuchtungstechnik und Leiterkunde

Was müssen wir machen und beachten, wenn es ein Einsatz in der Nacht ist und wir die individuellen Einsatzstellen vollständig ausleuchten müssen? Um das zu üben, stand am Montag, dem 21.03.2022 & 28.03.2022, für unsere Gruppen das Thema ausleuchten auf dem Dienstplan. An beiden Montagen wurde jeweils dasselbe gemacht, da aufgrund der aktuellen Regelungen nicht alle Gruppen an einem Dienstabend im Feuerwehrhaus sind.

Um die Übung durchzuführen sind wir auf das Firmengeländer der Firma Grimm, in Nordloh, gefahren. Dort war die Aufgabe, die komplette Rückseite der Hallen durchgehend zu beleuchte, sodass alles ausgeleuchtet und gut einzusehen ist. Ebenfalls sollte der Power Moon aufgebaut werden um eine „gedachte“ Wasserentnahmestelle perfekt und gut auszuleuchten.

Dazu wurden alle zur Verwendung stehen Beleuchtungsmittel und Stromaggregate verwendet. Nach nicht einmal 15 Minuten war die komplette Hallenrückwand ausgeleuchtet. Nun wurden die Lichtmasten der Fahrzeuge auf die andere Seite gedreht um auch dort auszuleuchten & es stellte sich heraus, das trotz des fehlenden Lichts durch die Lichtmasten die Einsatzstelle immer noch gut ausgeleuchtet war & wir nun auch die andere Seite ausleuchten können.

Mit dieser Übung wollten unsere Gruppenführer zeigen wie viel Licht uns auf den Fahrzeugen zur Verfügung steht.

Neben der Beleuchtung war aber auch die Leiterkunde Thematik des Dienstabends. Nachdem Ausleuchten wurde die Steckleiter in Stellung gebracht und verschiedene Möglichkeiten geprobt und ausprobiert. Zum Schluss wurde dann auch noch die Schiebeleiter in Stellung gebracht und ausgezogen, um somit auf das Dach der Hallen schauen zu können. Natürlich mussten auch einige Kameraden heraufsteigen.

Ein Dank geht an die Fa. Grimm für die Bereitstellung des Firmengeländes.

 

Bilder