Einsatzinfos

Kleintransporter durch Hauswand, Lohe

Datum:

03.10.2020

Ort:

Loher Straße, Lohe

Einsatzkategorie:

Technische Hilfeleistung

Weitere Kräfte:

DRK, Polizei, EWE

Fahrzeuge:

HTLF 16/25, HLF 20, ELW 1, GW-L2,

Verfasser:

Feuerwehr Barßel (RT)

Foto:

Friedhelm Kröger [PW Feuerwehr Barßel]

Mit der Einsatzmeldung „Kleintransporter durch Hauswand" wurden wir in der Nacht vom 03.10.2020 auf den 04.10.2020 in die Loher Straße, Höhe des Kreisels, gerufen. Auf der Anfahrt wurde uns durch die Leitstelle mitgeteilt, dass keine Person mehr eingeklemmt ist und Polizei sowie der Rettungsdienst schon vor Ort ist. Vor Ort stellte sich die Situation so dar, dass der Fahrer eines Klein-LKWs, aus Godensholt kommend über die Insel des Kreisels gefahren ist und im Anschluss eine Hecke durchbrochen, einen Hühnerstall zerstört hat und in der Hauswand eines Wohnhauses zum Stehen kam. Hinter der Wand befand sich das Schlafzimmer einer älteren Dame, welche unsanft auf dem Schlaf gerissen wurde. Sie erlitt leichte Verletzungen und wurde zur Vorsicht in ein Krankenhaus gefahren. Auch der Fahrer konnte sein Fahrzeug selber verlassen und wurde von Ersthelfern vor Ort betreut, bis der Rettungsdienst eintraf.

Während des Einsatzes wurde der Kreisel halbseitig gesperrt und der Verkehr geregelt. Umfangreiche Ausleuchtungsmaßnahmen unserer Seits waren nötig, um das Ausmaß von außen wahrnehmen und abschätzen zu können. Mithilfe der Seilwinde unseres GW-L2 (11-68-10) wurde der Transporter zum Schluss, vorsichtig, aus dem Gebäude gezogen im Anschluss wurde das Loch in der Hauswand provisorisch mit Holzplatten und Holzpaletten verschlossen. Ein Statiker muss nun prüfen, ob und welche Gefahren vom Gebäude ausgehen. Für uns war der Einsatz nach ca. 1 Stunde beendet.

Bei dem Fahrer des Unfallfahrzeugs wurde eine Blutprobe entnommen, diese ergab einen Alkoholwert von über 2 Promille.

Einsatzbilder