Feuerwehr Barssel

Mitgliederversammlung 2018

Die alljährliche Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Barßel fand in diesem Jahr am Freitag, den 16.03.18 im Feuerwehrhaus statt. Gemeindebrandmeister Uwe Schröder begrüßte um 19:30 Uhr alle anwesenden Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, sowie den Stlv. Bürgermeister der Gemeinde Barßel Hans Geesen und den Kreisbrandmeister Heinrich Oltmanns.
Nach ein paar Grußworten, sowie eine Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden trug Gemeindebrandmeister Uwe Schröder den Jahresrückblick für das Jahr 2017 vor. Im Jahre 2017 wurde wieder viel in unserer Wehr erreicht. Zudem nahm die Feuerwehr Barßel an einer viel Zahl von Veranstaltungen teil, wie z.b. Floriansmesse, Absicherung des Hafenfestlaufes, Familientag am Hafen wo die Feuerwehr Barßel mit 2 Fahrzeugen stand, dem Kreisfeuerwehrball in Thüle und dem Volkstrauertag. Auch erwähnte Schröder, dass wieder eine Menge Dienststunden in die Fortbildung der Kameraden gesteckt wurde. So waren 40 Kameraden im Jahr 2017 auf einen Fortbildungslehrgang in Cloppenburg an der FTZ oder an der NABK in Loy oder Celle. Schröder erwähnte in seinem Bericht auch, wie wichtig die Fortbildung der aktiven Kameraden sei, da die Technik, mit der man im Einsatz zu tuhen hat stetig wächst. Im Jahre 2017 wurden von der Feuerwehr Barßel 106 Einsätze gefahren. Die meisten davon während des Sturmtiefs im Oktober. Der Gemeindebrandmeister bedankte sich auch bei den anderen Institutionen mit denen wir im Einsatz zu tuhen haben. So bedankte er sich bei den benachbarten Feuerwehren, dem THW, der Polizei, dem DRK,dem Rettungsdienst des Landkreises Ammerland, dem KIT (Krieseninterventions Team) und der Großleitstelle in Oldenburg für die tolle Zusammenarbeit im letzten Jahr. Auch bedankte sich Schröder bei seinem Stlv. Hermann Sybrandts, welcher ihm immer zur Seite steht. Schröder bedankte sich besonders bei Michael Ebkens, welcher nun nach mehr als 10 Jahren das Amt des Stlv. Jugendfeuerwehrwartes ablegen wird. Für diese tolle und super geleistete Arbeit erhielt Michael einen Präsentkorb. Zum Schluss wünschte er den Kameraden und Kameradinnen ein ruhiges neues Dienstjahr.
Ebenfalls auf den Tagesordnungspunkten stand die endgültige Aufnahme von Mitgliedern. 2 Kameraden haben den erforderlichen Truppmann Lehrgang erfolgreich bestanden und werden somit endgültig in die Wehr übernommen. Nach einheitlicher Abstimmung wurden Jana Lücking und Merlin Witting offiziell in die Feuerwehr Barßel aufgenommen und erhielten die Aufnahmebescheinigung.
Nach den Jahresberichten des Schriftführers, der Gruppenführer, dem Zeug- und Gerätewart, dem Atemschutzgerätewart, dem Brandschutzerzieher, dem Sicherheitsbeauftragten, dem Pressewart und dem Jugendfeuerwehrwart kam es zu den Ehrungen.

Jana Lücking und Merlin Witting wurden Feuerwehrmann befördert.
Manuel Funk und Eugen Hagen zum Hauptfeuerwehrmann.
Carsten Ahrnsen zum 1. Hauptfeuerwehrmann.
Martin Pyrchalla und Torsten Büscherhoff wurden zum Löschmeister befördert.
Mario Wienhold und Dennis Lüthje wurden zum Oberlöschmeister befördert.

Die Feuerwehrkameraden und Kameradinnen, welche keinen der 23 Dienstabende gefehlt haben wurden geehrt. Keinen Dienstabend haben gefehlt:

Friedhelm Kröger, Frank Schröder, Thomas Rolfsen, Dennis Lütje, Timo Lücking und Uwe Schröder.

Nach den Ehrungen und Beförderungen übergab Uwe Schröder das Mikrofon an den Kreisbrandmeister Heinrich Oltmanns. Dieser erwähnte in seiner Rede, dass dies das letzte Mal sei, wo er unsere Mitgliederversammlung besuchen würde, da er sein Amt ab diesem Jahr nicht mehr weiterführen würde. Als neuer Kreisbrandmeister folgt Arno Rauer, so Oltmanns. Er bedankte sich für die letzten 6 Jahre seiner Amtszeit und erwähnte er sei immer gerne zu uns nach Barßel gekommen. Ebenfalls erwähnte er kurz und knapp was er während seiner Amtszeit erreicht hat. Er freute sich sehr darüber zu berichten, dass die Drohne des LK Cloppenburgs nun perfekt ausgestattet ist und im Einsatzfall mit erfahrenen Kameraden ausrücken kann. Auch freute er sich sehr darüber das es nun für die Feuerwehrkameradinnen aus dem LK Cloppenburg eine Frauenbeauftragte gibt, welche sich um die anliegen aller Kameradinnen kümmert und auch jederzeit bei einem Anliegen telefonisch kontaktiert werden darf. Oltmanns sprach aber auch wieder, wie schon im letzten Jahr, die Änderung der Brandschutzgesetzes an, in der nun festgelegt wird, das ein Feuerwehrkamerad erst mit dem erreichen des 67. Lebensjahres in die Altersabteilung wechseln wird. Er sei nicht gut darauf zu sprechen das diese Änderung nun umgesetzt wird, der Oldenburgische Feuerwehrverband spricht sich strikt gegen dieses Vorhaben aus. Er betonte dabei das der LK Cloppenburg in Sachen Nachwuchsarbeit sehr gut aufgestellt sei. Darum ist es bei uns nicht nötig die Altersgrenze auf 67 anzuheben. Am Ende wünschte Kreisbrandmeister Heinrich Oltmanns den anwesenden Kameraden und Kameradinnen ein ruhiges und vor allem fröhliches Jahr 2018. Zum Dank seiner geleisteten Arbeit überreichte Uwe Schröder dem Kreisbrandmeister ein kleines Präsent.
Nach der Rede des Kreisbrandmeisters beendete Gemeindebrandmeister Uwe Schröder die Sitzung um 21:30 Uhr.

Text: René Thoben [FF Barßel], Fotos: Friedhelm Kröger [PW FF Barßel]

.