Feuerwehr Barßel

Feuerwehr Barssel

Wohnungsbrand in Harkebrügge

Am Sonntagabend um 19:45 Uhr erfolgte die Alarmierung zu einem Wohnhausbrand am Schüttenberg in Harkebrügge. In einem Kinderzimmer im Dachgeschoss eines Einfamilienhauses war aus noch ungeklärten Gründen ein Bett in Flammen aufgegangen. Die Familie hatte sich bereits selbst aus dem Haus gerettet und die Tür des Kinderzimmers geschlossen, wodurch der Brand mangels Sauerstoffzufuhr bis zum Eintreffen der Feuerwehr noch etwas eingedämmt wurde. Dadurch konnte der erste Angrifftrupp den Brand im Innenangriff rasch ablöschen. Das Gebäude wurde unverzüglich überdruckbelüftet, um den Schaden durch Brandrauch möglichst gering zu halten. Nach einer Dreiviertelstunde hatten die 26 Feuerwehrmänner mit 4 Einsatzfahrzeugen die Löscharbeiten abgeschlossen und die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Einsatzbilder

Vorschau Vorschau Vorschau Vorschau