Feuerwehr Barßel

Feuerwehr Barssel

Kreisbereitschaftsübung 2015

Landkreis Cloppenburg, Bremen, Delmenhorst, Lemwerder, 11.07.2015 04:00 bis 17:00 Uhr
nachfolgende Unterstützung bei Flächenbrand Groß; Molbergen / Lastrup, Knehheimer Weg (siehe unten)


Großübung OFV - Biber - Brand 2015
AM 11. Juli 2015 um 4:00 Uhr trafen sich 9 Kameraden der Feuerwehr Barßel im Feuerwehrhaus Barßel, um an der Großübung des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes (OFV) teilzunehmen. Während drei Kameraden Tätigkeiten auf Kreisebene übernahmen (Führung, Fernmeldewesen und Kreispressewart) besetzten 6 Kameraden der Wehr das Fahrzeug 11-23-10, ein Tanklöschfahrzeug. Bei der Übung, an der diverse Rettungsorganisationen, Kreisbereitschaften der Feuerwehren vieler Landkreise des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes, THW, DLRG, DRK und viele weitere (für Details bitte die unten angegebene Internetadresse des OFV nutzen) gab es viele Herausforderungen zu bewältigen. Nach dem Start in Barßel um 4:00 Uhr ging die Fahrt zunächt zu einem Sammelpunkt des 3. Zuges der Kreisbereitschaft nach Friesoythe, anschließend weiter mit dem 3. Zug nach Cloppenburg zum Treffpunkt der gesamten Kreisfeuerwehrbereitschaft. Mit der gesamten Kreisfeuerwehrbereitschaft wurde die erste Einsatzstelle in Bremen aufgesucht. Es waren technische Aufgaben zu lösen. Das Fahrzeug der Feuerwehr Barßel wurde zu diesem Einsatz aus dem ursprünglichen 3. Zug herausgelöst und hatte zur Aufgabe bekommen, den auf technische Hilfeleistung spezialisierten Zug beim Übungsteil 1 Schwerlastbergung, CHS Kontainer Gröpelingen, zu unterstützen. Konkret war die Aufageb Materialtransport und Personenbergung über einen Container, der als Hindernis aufgestellt war und der vorbeugende Brandschutz. In Delmenhorst war die Waldbrandbekämpfung Aufgabe der gesamten Kreisfeuerwehrbereitschaft im Übungsteil 2. Im Übungsteil 3 Industriebrand in Lemwerder wurden in einer großen Industrieanlage Personen vermisst. Zwei Atemschutztrupps der Barßeler Wehr durften hier unterstützen.

Nachfolgende Unterstützung bei Flächenbrand Groß; Molbergen / Lastrup, Knehheimer Weg, 18:00 bis 19:30 Uhr



Dies sollte ursprünglich das Ende der Großübung sein. Die Rückfahrt nach Cloppenburg stand an. Während der Rückfahrt wurde die Kreisbereitschaft jedoch zu einem großen Flächenbrand in die Näche von Lastrup umbeordert - in diesem Fall ein Realeinsatz. Hier war es die konkrete Aufgabe der Feuerwehr Barßel, einen Übertritt des Feuers bzw. noch schwelender Glutnester auf Nachbarfelder zu verhindern. Erst nach diesem Einsatz konnten die Kameraden aus Barßel zur Feuerwehrtechnischen Zentrale nach Cloppenburg zurükkehren, dort das Fahrzeug wieder aufrüsten und nach einer abschließenden Stärkung den Heimweg antreten. Bemerkenswert war nach Meinung der beteiligten Kameraden die Versorgung zu Frühstück, Mittag und am Abend durch das DRK, die mit einer sehr effektiven Crew in kürzester Zeit den ganzen Zug versorgen konnte. Der Einsatz war nach mehr als 17 Stunden, mehr als 300 Kilometer Fahrtstrecke und so mancher Anstrengung kurz nach 21:00 Uhr beendet.